Nachrichten
Sprache/Language |
Nach oben

VOSS Schlauchleitungen für SCR-Systeme

Euro VI SCR-Leitungsbündel

30.01.2013
MAN Truck & Bus setzt bereits seit Langem serienmäßig VOSS SCR-Leitungen ein. Nach Euro IV und V sind die VOSS Leitungen für AdBlue® und Kühlwasser auch in den Euro-VI-Fahrzeugen der leichten/mittleren (TGM/TGL) und schweren (TGX/TGS) Baureihen von MAN zu finden. Obwohl Euro VI erst ab 2014 verpflichtend ist, erfolgte schon jetzt der Serienstart.

Für den Kühlwasser- und AdBlue®-Rücklauf werden grundsätzlich Schlauchleitungen verwendet, die einen montagefreundlichen Einbau bei unterschiedlichsten Bauraumverhältnissen ermöglichen.

Das Konzept unserer gesamten kühlwasserbeheizten SCR-Leitungssätze ist dabei auf die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden abgestimmt. Angefangen beim erweiterten Stecksystem 241 über spezielle Bündelungs­materialien bis hin zu angepassten Abdeckkappen wurden viele Detailoptimierungen vorgenommen.

Durch die zusätzliche Ausstattung des Stecksystems 241 mit speziell für den Anwendungsbereich entwickelten Schlauchprofilen in den Größen NW 3,2 und NW 6 konnten Durchflussmenge und Druckverlust verbessert werden. Eine weitere, erstmalig bei diesem Leitungskonzept eingesetzte Neuerung: Edelstahlquetschhülsen, die nicht nur den Schlauch auf dem Konnektor fixieren, sondern zusätzlich für den Schutz der Einzelleitungen im Bündel sorgen. Neben der optimalen Bauraumnutzung, die aus dem Einsatz der Edelstahlquetschhülse resultiert, lassen sich die Einzelleitungen nahtlos bündeln. Ein zusätzlicher Scheuerschutz an den Konnektoren wird damit überflüssig.

Der entscheidende Vorteil beim Einsatz von Schlauchleitungen anstelle von PA-Rohr-Systemen liegt aber vor allem in der vereinfachten Montage. Zahlreiche weitere Vorzüge gegenüber dem PA-Rohr-System rechtfertigen dabei in mehrfacher Hinsicht ihre geringfügigen Mehrkosten:

So lassen sich diffizilste Biegeradien bis zu 30 Millimeter am Fahrzeug umsetzen, womit selbst engste Bauräume optimal genutzt werden können. Außerdem bedarf es erheblich weniger Durchlaufzeit vom Muster bis zur Serienfertigung für Sonderfahrzeuge (Feuerwehrfahrzeuge, Kranfahrzeug etc.). Ein zeitlicher und wirtschaftlicher Vorteil für Zulieferer und Kunden, die damit weitere Entwicklungs- und Korrekturschleifen einsparen.

Das spezielle Bündelungsmaterial schafft gleichzeitig ein ausreichendes Luftpolster, um den benötigten Wärmeeintrag der Kühlwasserleitungen an die AdBlue®-Leitungen sicherzustellen.

Die Anschluss- bzw. Trennstellen werden mittels individuell angepasster Schutzkappen und Faltenbälgen vor Kälte- und Schmutzeinträgen geschützt.

Die Maßanfertigungen dieser Bauteile komplettieren das Gesamtsystem der kühlwasserbeheizten Schlauchleitungen. Insgesamt haben wir besondere Sorgfalt darauf gelegt, die Variantenvielfalt an Einzelkomponenten so gering wie möglich zu halten, um auch hier die wirtschaftlichen Vorteile unseres Baukastensystems nutzbar zu machen.

Webservice